Navigation überspringen
Schon gelesen?

Maschseeherz Zuhause am Wasser

Ausgabe Nr. 106 |

Wiesenstraße 40, nach der Aufstellung des Bauschildes (v.li.): Rudolf Knoll (pk nord), Dieter Kellermann (Bauleitung WGH-Herrenhausen), Michael Jedamski (Vorstandsvorsitzender WGH-Herrenhausen), Constantin Heinze (Vorstand WGH-Herrenhausen) und Katharina Schiweck (Vorstandsassistentin WGH-Herrenhausen)

Am 2. Oktober 2019 erfolgte um 12 Uhr der Baustart für das neuste Neubauprojekt der WGH-Herrenhausen.
Parallel zum Baustart wurde das Bauschild für unser Projekt Maschseeherz aufgestellt.
Das rund 4.000 Quadratmeter große Grundstück liegt zentral am Maschsee in der Wiesenstraße 40.

Vorstandsvorsitzender Michael Jedamski freut sich, dass nach intensiven Planungsjahren mit dem Projekt begonnen werden kann: „Mitten auf einer grünen Insel in der Wiesenstraße, umgeben von Wasser, Kultur und Freizeit, entstehen drei Lieblingshäuser mit 34 Lieblingswohnungen. Das ist Leben direkt an Hannovers Freizeitperle, dem Maschsee.“

In einer angespannten Mietraumsituation innerhalb Hannovers schaffen wir neuen Wohnraum. Insgesamt entstehen auf dem Baufeld drei Häuser mit 34 barrierefreien Zwei- bis Fünfzimmerwohnungen. Die ökologische und energieeffiziente Bauweise wird ergänzt um Tiefgaragenstellplätze inklusive E-Ladestationen. Auf den großzügigen Terrassen, Balkonen und  Dachterrassen können sich die künftigen Mieter direkt vis-à-vis zum Maschsee wohlfühlen.

Während der letzten Jahre der Planung wurden Meinungen ausgetauscht, Engagement gezeigt und Kompromisse gefunden. Die WGH-Herrenhausen setzt für ihr Projekt Maschseeherz neue Lösungsansätze um, die die Umwelt schonen und soziale Strukturen stärken. Eine Zufahrt auf das Baugrundstück über den NDR-Parkplatz ist aufgrund der unter Denkmalschutz stehenden Pergola nicht möglich. Aus diesem Grund wurde die Einfahrt über die Wiesenstraße errichtet.

Ein großer Teil der Bäume bleibt auf dem Grundstück erhalten. Während der Bauzeit werden die Bäume auf dem Grundstück gesondert geschützt. Eine Neupflanzung von zusätzlichen Bäumen ist nach der Fertigstellung vorgesehen. Darüber hinaus werden in der Südstadt rund 50 Bäume, hierunter auch Obstbäume, gepflanzt.

Rund ein Viertel der entstehenden Wohnungen wird als öffentlich geförderter Wohnraum umgesetzt. Schon vor Erteilung der Baugenehmigung ist die WGH-Herrenhausen in Vorleistung gegangen und hat sechs Wohnungen in der Südstadt aus dem Bestand gelöst und diese mit Belegungsbindung vermietet.

Die Fertigstellung dieses Projektes wird voraussichtlich Ende 2021 erfolgen. Für alle Interessierten richten wir auf unserer Homepage bei unseren Bauprojekten einen Baustellenkalender ein, der mit aktuellen Informationen über das Projekt berichten wird.