Navigation überspringen
Schon gelesen?

Vamos a la B11A

Ausgabe Nr. 109 |

© Michaela Rofeld – stock.adobe.com

Durch das Förderprogramm Erasmus der Europäischen Union werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert.

Dieses Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit über 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal in 33 Ländern der Europäischen Union.

Besonders bekannt und beliebt ist jedoch das Erasmus-Austauschprogramm, das Studierenden ermöglicht, während eines Auslandsaufenthalts für drei bis zwölf Monate an einer Universität innerhalb der EU zu studieren oder ein Praktikum in einem Unternehmen zu absolvieren. Während dieser Zeit im Ausland werden die Teilnehmenden zudem finanziell und auch ideell unterstützt. 

Vor kurzem hat nun auch die WGH-Herrenhausen drei Studenten aus Spanien eine Unterkunft in ihrem neuen Wohnprojekt B11A in der Brühlstraße zur Verfügung gestellt. Am 13. März konnten die Studenten nach einer langen Anreise ihr neues Kurzzeit-Zuhause beziehen und für drei Monate ein Praktikum bei einer Spedition in Hannover absolvieren.

Alle Artikel im Überblick

Klicken Sie auf die Themen und filtern Sie nach Ihren Interessen

Vamos a la B11A

Ausgabe Nr. 109 |

© Michaela Rofeld – stock.adobe.com

Durch das Förderprogramm Erasmus der Europäischen Union werden vor allem allgemeine sowie berufliche Bildung, Sport und Jugend gefördert.

Dieses Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen besteht bereits seit über 30 Jahren und fördert die Mobilität von Studierenden, jungen Erwachsenen, Dozenten und ausländischem Unternehmenspersonal in 33 Ländern der Europäischen Union.

Besonders bekannt und beliebt ist jedoch das Erasmus-Austauschprogramm, das Studierenden ermöglicht, während eines Auslandsaufenthalts für drei bis zwölf Monate an einer Universität innerhalb der EU zu studieren oder ein Praktikum in einem Unternehmen zu absolvieren. Während dieser Zeit im Ausland werden die Teilnehmenden zudem finanziell und auch ideell unterstützt. 

Vor kurzem hat nun auch die WGH-Herrenhausen drei Studenten aus Spanien eine Unterkunft in ihrem neuen Wohnprojekt B11A in der Brühlstraße zur Verfügung gestellt. Am 13. März konnten die Studenten nach einer langen Anreise ihr neues Kurzzeit-Zuhause beziehen und für drei Monate ein Praktikum bei einer Spedition in Hannover absolvieren.