Navigation überspringen
Schon gelesen?

Neubau in Letter entwickelt sich planmäßig

Ausgabe Nr. 108 |

Der Fenstereinbau in zwei der drei Punkthäuser ist abgeschlossen.

Der geschwungene Wohnriegel wächst.

Auf dem Gelände des ehemaligen Rathauses am Bürgermeister-Röber-Platz in Letter tut sich viel.

Der Rohbau von zwei der drei geplanten Punkthäuser an der Freiherr-vom-Stein-Straße ist bereits fertiggestellt, die Fenster sind eingebaut, sodass in den Wintermonaten der Innenausbau der Wohneinheiten erfolgen kann. Als nächstes wird mit den Erdarbeiten für das letzte Punkthaus begonnen und die Rampe für die Zufahrt zu den Stellflächen erstellt. Auch auf der rückwärtigen Grundstücksseite wird fleißig gearbeitet. Der geschwungene Wohnriegel ragt mittlerweile aus der Erde und es entstehen bereits die Obergeschosse. Die Fertigstellung des Projektes ist für Ende 2021 geplant.

Insgesamt entsteht im neuen Baugebiet in Letter auf einer Fläche von 4.400 m² ein neues Quartier mit drei Punkthäusern und einem geschwungenen Wohnriegel mit 41 barrierearmen, modern und komfortabel ausgestatten Mietwohnungen mit zwei bis vier Zimmern in Größen von 50 bis 100 m². Das Gebäude wird 3-geschossig in energieeffizienter und ökologischer Bauweise erstellt. Ergänzend zu den Wohnungen werden alle Häuser so angeordnet, dass die beliebte Südwestausrichtung ermöglicht wird.

Das Freiflächenkonzept wurde in hoher Qualität entwickelt und bietet den künftigen Bewohnern viel Platz zum Verweilen. In die Außenanlagen werden historische Gestaltungselemente des ehemaligen Rathauses einfließen. Die historische Wegeführung wird aufgegriffen und verbindet die Baukörper zu einem stimmigen Gesamtbild. Der auf dem Grundstück vorhandene Baumbestand bleibt weitestgehend erhalten und wird durch Neupflanzungen vervollständigt. Auch eine Spielfläche für Kinder wird im Quartier errichtet.